Neubauprojekt: Wohnen und Arbeiten auf „Gut Falkenstein“

11. April 2016

Die Weyarner Ortsmitte füllt sich: Südlich des Alten Wirts sind sieben hochwertige Wohn- und Geschäftshäuser entstanden, die Platz bieten für 22 teils barrierefreie Wohnungen, 13 Reihenhäuser sowie 4 Gewerbeflächen.

Die neuen Immobilien sind architektonisch der heutigen Bauweise des Alpenvorlandes angepasst und vereinen modernes Wohnen und Tradition.

Objekte ab August 2016 bezugsfertig

Für Mieter sind 22 Wohnungen, 13 Reihenhäuser und vier Gewerbeflächen ab 1. August 2016 bezugsfertig. Das Innenleben entspricht in jeder Hinsicht dem neuesten Stand und wird den höchsten Ansprüchen gerecht, alle Objekte stehen Mietern für den Erstbezug im August ab sofort provisionsfrei zur Verfügung.

Private Flächen: Ausstattung, Größe und Umgebung

Die hellen, freundlich gestalteten Wohnungen und Reihenhäuser in Größen von 40 bis 130 Quadratmetern mit hochwertiger Ausstattung und Fußbodenheizung bieten den zukünftigen Bewohnern von Gut Falkenstein hohen Komfort. Die großzügige Außenanlage bietet viel Platz für Entspannung und Freizeitaktivitäten, und das mitten in der herrlichen Landschaft des bayrischen Oberlandes –. Für jede Wohneinheit stehen eine eigene Terrasse und/oder ein eigener Balkon, separate Kellerabteile sowie Tiefgaragen- und Außenstellplätze bereit, in den Häusern 4, 6 und 7 ist ein Aufzug eingebaut. Dank hoher Energieeffizienz kann Gut Falkenstein bei niedrigen Betriebskosten umweltfreundlich bewirtschaftet werden. Darüber hinaus entsteht in vier der sieben Häuser jeweils eine Gewerbeeinheit im Erdgeschoss.

Gewerbeflächen: Ausstattung, Größe und Umgebung

Die Gewerbeflächen, deren Größen zwischen 90 und 150 Quadratmetern variabel sind und teilweise auf 200 Quadratmeter zusammengelegt werden können, befinden sich in exzellenter Lage unmittelbar an der Staatsstraße, die Miesbach und Holzkirchen verbindet – in direkter Nähe zur Autobahn. Dadurch ist ein hohes Maß an Sichtbarkeit und Erreichbarkeit gewährleistet, außerdem bietet diese gut frequentierte Straße sehr viele potentielle Kunden.

Auch für Familien ideal

Die Wohnungen hingegen liegen ruhig und von der Straße abgewendet, südwestlich ausgerichtet mit einer Aussicht auf die ortsbildprägende Klosterkirche und in das malerische Mangfalltal. Gerade für Familien bietet Weyarn mit drei Kindergärten und einer Grundschule in unmittelbarer Nähe zum Gut Falkenstein sowie weiterführenden Schulen in der nahen Umgebung eine hervorragende Infrastruktur.

Weitere Vorzüge

Zu den weiteren Vorzügen zählen die Ruhe des Ortes, die gute Nahversorgung, die Nähe zu den Alpen, zum Tegernsee und zum Schliersee sowie die optimale Verkehrssituation. Mit der direkten Anbindung an die Autobahn und den nahe gelegenen Bahnhöfen, ist die Landeshauptstadt München mit dem Auto, der S-Bahnstation Holzkirchen oder der Bayrischen Oberlandbahn schnell und bequem zu erreichen. Das Gut Falkenstein bietet allen Generationen ein attraktives Zuhause und beste Lebensqualität.

Geschichte von Gut Falkenstein

Ein Blick in die Geschichte zeigt die enge Verbundenheit des bedeutenden bayerischen Adelsgeschlechts Falkenstein zu Weyarn: Graf Siboto II. von Falkenstein stiftete im Jahr 1133 das Weyarner Kloster sowie mehrere Besitztümer, darunter die Klosterherberge – der heutige Alte Wirt. Auch die als Klosterwiese bekannten Flächen, die nun bebaut werden, waren Grundstücke des Adelsgeschlechts Falkenstein. Die Bedeutung und der Einfluss der Grafen von Falkenstein in Weyarn soll nun mit dem Namen Gut Falkenstein zu neuem Leben erweckt werden.

Text: Leonhard Obermüller, Holzkirchener Merkur

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.